Deutscher Verein: Empfehlung zur Höhe der Pauschalen in Vollzeitpflege für das Jahr 2023

Am 20.09.2022 hat der Deutsche Verein seine Empfehlungen zur Höhe der Pauschalen bei Vollzeitpflege für das Jahr 2023 verabschiedet.

Es zeigt sich wieder deutlich, dass in Berlin die Schere zwischen der Empfehlung und der tatsächlichen gezahlten Höhe des Sachaufwandes immer größer werden.

Empfehlung 2023

Wir nehmen dies zum Anlass uns erneut an die Senatsverwaltung zu wenden und empfehlen es auch allen Pflegeeltern.

Infoabend der Lebenshilfe

Pflegekinder mit Behinderung

Infoabend für Interessierte und Pflegeeltern zu Themen wie zu Voraussetzungen und Möglichkeiten der Aufnahme eines Pflegekindes mit seelischer, körperlicher, geistiger Behinderung, Unterstützungsleistungen Jugendamt, Kranken- und Pflegekasse, Eingliederungshilfe, Gastelternschaft über das 18. Lebensjahr hinaus.

Am 6. Oktober 2022 von 19 – 21 Uhr in den Räumlichkeiten der Lebenshilfe Landesverband Berlin e. V., Heinrich-Heine-Straße 15, 10179 Berlin.

Anmeldung unter Andrea Ackermeier/Kathrin Eichner Telefon: 82 99 98-102/103 oder efb@lebenshilfe-berlin.de

Für Berliner Pflegekinder wird es am 28. August 2022 FEZig

Pressemitteilung vom 22.08.2022 der Familen für Kinder GmbH

 

  1. Berliner Pflegefamilientag im FEZ in der Berliner Wuhlheide

Sonntag, 28. August 2022 von 11:00 bis 16:00 Uhr

Nach zwei Jahren „Corona-Zwangspause“ ist es am 28. August 2022 endlich möglich, den 20. Berliner Pflegefamilientag in Präsenz im FEZ in der Wuhlheide zu feiern. Alle Berliner Pflegefamilien mit ca. 2.200 Pflegekindern können sich auf ein großes Spiel-, Bewegungs- und Spaßevent freuen.

Mit dem Berliner Pflegefamilientag wollen die Jugendämter und Pflegekinderdienste allen Berliner Pflegefamilien danken, betont Alexander Freier, Bezirksstadtrat für Jugend und Gesundheit in Treptow-Köpenick. „Ich möchte Ihnen allen ein großes Dankeschön aussprechen, ein Dankeschön für Ihre Bereitschaft und ein Dankeschön für den unermüdlichen Einsatz, vor allem unter den Pandemiebedingungen.“ 

Die Bezirksjugendämter und freien Träger bieten an ihren Ständen rund um das Wasserbecken im FEZ Informationen über das Zusammenleben mit einem Pflegekind, um mehr Menschen zu motivieren, Pflegefamilie zu werden.  Der Bedarf ist groß in Berlin. Jedes Jahr werden für ca. 500 Kinder neue Pflegefamilien benötigt.

Für die Pflegefamilien gibt es an den Ständen viele kreative Beschäftigungsangebote, die durch Spiel­angebote vom FEZ erweitert werden (z.B. Riesen­piratenrutsche, Bootsverleih, Lehmwelten, Fahrten mit der Feldbahn, …).

 

Wie kommen Sie zum Pflegefamilientag?

FEZ-Berlin in Köpenick, Straße zum FEZ 2, 12459 Berlin
Areal rund um das Wasserbecken am Hauptgebäude

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

S3 Richtung Erkner Haltestelle Wuhl­heide von dort ein gemütlicher Spazier­gang Richtung FEZ/Wuhlheide

oder TRAM 27, 60, 61, 67 bis Haltestelle FEZ

 

Weitere Informationen zum 20. Pflegefamilientag: https://www.pflegefamilientag-berlin.de/

Pflege- und Adoptivkinder im Alltag

Gründe für Verhaltensauffälligkeiten und hilfreiche Intervention

Unser Referent für den Fachtag am 11.06.2022, Diplom Psychologe Oliver Hardenberg, hat einen Fachartikel für die Zeitschrift PFAD 2-2022 geschrieben.

Den Artikel können Sie sich auf der Seite vom Institut für Adoptiv- und Pflegefamilien Münster finden.

Forschungsprojekt EMPOWERYOU der Universität Bremen

Der AktivVerbund e.V. möchte Forschungsprojekt EMPOWERYOU unterstützen und hiermit daruf aufmerksam machen. Die Studie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert und verfolgt das Ziel, Pflege- und Adoptivfamilien und Jugendliche in Fremdunterbringung zu stärken.

Gemeinsam mit Pflege- und Adoptivfamilien sowie Jugendlichen wurden zwei Online-Programme entwickelt, die an der Universität Bremen und der Medical School Berlin wissenschaftlich untersucht werden.

Das EMPOWERYOU-Programm für Pflege- und Adoptiveltern 

Das Ziel des Programmes ist, Pflege- und Adoptiveltern im Umgang mit den Bedürfnissen ihres Kindes zu unterstützen und dabei zu helfen, ihr Kind vor (erneuten) Mobbing- und Gewalterfahrungen zu schützen. Weitere Informationen zu dem Programm finden Sie auf der Website

www.empoweryou-programm.de .


Das EMPOWER YOUTH Programm für Jugendliche in Fremdunterbringung 

Die jugendlichen Teilnehmer*innen lernen, wie sie andere und sich selbst in schwierigen Situationen besser schützen können. Am Ende des Programms sind sie sogenannte EMPOWER YOUTH-Coaches. Ziel des Programms ist es, das Risiko erneuter Gewalterfahrungen von jungen Menschen in Fremdunterbringung zu reduzieren. Weitere Informationen diesemProgramm finden Sie auf

www.empower-youth.de .

Für die Studie werden Pflege- und Adoptivfamilien mit einem Kind zwischen 8 und 13 Jahren, sowie Jugendliche in Fremdunterbringung zwischen 14 und 21 Jahren gesucht.

Wenn Sie Fragen haben, können Sie Antonia Brühl anrufen (Tel.: 0421 – 218 68542) oder eine E-Mail (bruehl@uni-bremen.de) senden.

Fetales Alkoholsyndrom muss anerkannte Behinderung werden

Der gemeinnützige Verein  „HAPPY BABY INTERNATIONAL e.V.“ braucht Eure Unterstützung

Sie hat eine „Kampagne HAPPY BABY NO ALCOHOL“ gestartet und kämpft für eine bundesweite Anerkennung, dass

fetale Alkoholschäden als Behinderung gelten und die Betroffenen die dringend notwendige Hilfe und Unterstützung erhalten.

Machen Sie mit, unterstützen sie diese Petition mit Ihrer Stimmer, die am 31.01.2022 endet! Vielen Dank!

 

Was bringt das Kinder- und Jugendstärkungsgesetz ?

Der Paritätische Gesamtverband Berlin führt eine Inforeihe Kinder, Jugend und Familie 2021 durch. Am 08.10.2021 fand das online Angebot “ Die Pflegekinderhilfe –  Was bringt das Kinder- und Jugendstärkungsgesetz (KJSG)?“ mit der Refentin  Dr. Carmen Thiele vom Pfad Bundesverband statt. Die Informationen hat Dr. Carmen Thiele zur Verfügung gestellt.

Herzliche Einladung an Interessierte und Erfahrene „Pflegekinder mit Behinderung“

Wir wollen uns austauschen, Fragen beantworten, Erfahrungen teilen, ermutigen und motivieren.

Inklusion heißt wahrzunehmen, dass es auch Pflegekinder mit geistiger, körperlicher oder/und seelischer Behinderung gibt.

Wir führen den hybriden Abend in Präsenz (die aktuellen Hygieneregeln werden Ihnen rechtzeitig mitgeteilt) und gleichzeitig in digital durch. Sie können für sich die beste Möglichkeit wählen.

 

Termin

Mittwoch, 03.11.2021

19-21 Uhr

 

Ort

Lebenshilfe e. V. Landesverband Berlin

Heinrich-Heine-Straße15

10179 Berlin

 

Veranstalter

Lebenshilfe Berlin e.V.

Kinder- und Jugendhilfe-Verbund, Pflegekinderdienste Lichtenberg und Neukölln

 

Anmeldung:

Sekretariat Lebenshilfe Berlin e.V.
sekretariat.ev@lebenshilfe-berlin.de
Telefon 030 82 99 98 124

Soforthilfe Psyche

Netzwerk Helfer:innen
Flutopfer Rheinland-Pfalz und NRW

 

Es haben sich Helfer:innen aus den Fachgebieten der Psychotraumatologie und des EMDR vernetzt, um Menschen die vom Hochwasser betroffen sind zu helfen.  Daniela Lempert,  Susanne Leutner und Claudia Faust sind die Koordinatoren der 250 Teilnehmer:innen im Netzwerk. Betroffene können u.a. eine schnelle Vermittlung von individuell passenden Behandlungsplätzen, eine fachlich qualifizierte Akutintervention oder überregionale Beratungen erhalten. Bereits im Ahrtal  sind Team von Helfer:inne im Einsatz. Für Euskirchen, Bad Münstereifel, Erftstadt, Schleiden, Heinsberg und andere Orte befindet sich im Aufbau.

Zur Finanzierung der Arbeit benötigt das Netzwerk Unterstützung. Bitte unterstützen sie das Netzwerk mit ihrer Spende. Flyer

Informationen für Hilfesuchende und für Fachkräft die psychotraumatologische Hilfe zur Verfügung erhalten sie hier .